Wie verliebt bist du?

Bei der Überschrift möchte man nicht meinen, dass es um das beliebteste Thema aller Selbständigen geht: VERKAUFEN.

Verkaufen geht über:

1. Fachebene
2. Persönliche Kompetenz


Die beiden Bereiche kennst du. Zarko Jerkic gibt dem Verkaufen eine weitere Ebene.

3. Energie

 

Mh klingt erstmal etwas abstrakt.

Fachwissen ist im Verkauf natürlich notwendig. Jedoch machen Verkäufer oft der Fehler des Over Sellings, heißt Fachidiot quatscht Kunde tot.

Verkaufen auf Energie Ebene

Wir handeln immer dann intuitiv, wenn wir entspannt sind. Und Entspannung kommt von Sicherheit. Sicher fühlen wir uns, wenn wir etwas können. Und Können kommt von regelmäßigen Üben.

 

Eigentlich wissen wir ja schon alles. Es geht aber nicht ums KENNEN sondern ums KÖNNEN!

Neben regelmäßigen Training, gehört eine ordentlich Portion Selbstvertrauen.

 

Der Kunde merkt unterschwellig (Energie), ob du mit der Einstellung kommst „Ich muss etwas verkaufen“ oder ob du denkst „Ich bin ein geiler Typ und vergebe Chancen“.

 

An der Stelle empfehle ich dir von Herzen gern das Gesetz der Resonanz von Pierre Franck. Wenn du das noch nicht hast, unbedingt anhören! Sehr aufklärend, auch was den Bereich Affirmationen betrifft.

 

Bleiben wir bei Resonanz, Energie, Schwingung. Wir schwingen alle auf einer bestimmten Frequenz. Deshalb kommen wir immer wieder mit den Menschen in Kontakt die uns ähnlich sind.

 

Wenn du verliebt bist, gelingt dir alles. Warum? Weil Liebe eine der höchsten Schwingungen ist.

Und in erster Linie geht es erstmal darum sich SELBST anzunehmen und zu lieben.

zarko-jerkic-verkaufstrainer

3 Tipps für ein positives Selbstwertgefühl

1. Vergleiche dich nicht mit anderen

Vergleichen ist die Quelle der Unzufriedenheit. Es wird immer Dinge geben, die andere besser können als du. Dabei kommt es aber nicht darauf an der Beste zu sein, sondern mit deiner Tätigkeit Nutzen zu schaffen und Freude bei dem zu haben, was man tut.

 

2. Geben macht glücklich

Wenn du dich mal erinnerst, als du jemanden ein Geschenk gemacht hast, über das er sich super mega sehr gefreut hat, was hat sich dann in dir verändert? Wenn wir anderen eine Freude bereiten, fühlen wir uns selbst gut.

 

3. Du kannst immer entscheiden

Eine Situation ist immer neutral. Du gibst den Ereignissen eine Bewertung. Jetzt liegt es an deinen Gedanken, ob du den Dingen eine positive oder negative Bewertung gibst.

Alles passiert aus einem bestimmten Grund. Manchmal verstehen wir die positive Absicht erst viel später, aber sie ist immer da. Sieh die positiven Dinge in allem was passiert und es lebt sich leichter.

„Wenn du die Konkurrenz schlagen willst, musst du all das tun, was ein durchschnittlicher Verkäufer eben nicht tut.“
Zarko Jerkic

 

Bilder fürs Gehirn

In Bildern sprechen ist immer greifbarer für uns Menschen als in komplizierten Fachbegriffen zu schwelgen.

Beispiel:
Was spricht dich mehr an?

 

  • Welche Herausforderungen haben Sie momentan? oder
  • Wo drückt denn der Schuh gerade?

 

Auch wenn wir eher dazu erzogen wurden, dass wir uns fachlich korrekt ausdrücken sollen. Außer, dass man als besonders intelligent hingestellt wird, bringt es doch niemanden einen Nutzen.

So verständlich, einfach und bildhaft ausdrücken wie nur möglich!

Fragst du den Kunden in der Analysenhase wie viel Geld er ausgeben will? Wenn der Kunde darauf keine Antwort weiß, kannst du folgendes machen:

Erschrecken Sie, wenn das Ganze (Preis + 20%) oder vielleicht auch nur (Preis) kostet?

Denn wenn es am Ende weniger kostet, als veranschlagt, bleibt das beim Kunde sicher positiv hängen.

Wer sich im Preis drücken lässt, ist von sich selbst nicht überzeugt.

Deshalb kannst du in Preisverhandlungen folgendes sagen: „Wissen Sie Herr Kunde, das ist mein tiefster Preis. Und ich weiß, dass er das Wert ist.“

 

Denke niemals für deinen Kunden. Frage ihn stattdessen, wenn du etwas nicht weißt oder verstehst.

Neben Verkaufstipps bekommst du im Seminar noch weitere Impulse, um auf der Überholspur zu bleiben. Wie schon gesagt, eigentlich wissen wir schon alles, bloß setzen wir es auch um?

 

Sei anziehend für deine Kunden!

Du möchtest über die nächsten Seminar-Reviews informiert werden?

Trage dich hier zum monatlichen Gehirnfutter von Seminarchecker ein!

  • Darf nicht fehlen

  • Ist ungültig

Seminarchecker