Klartext mit Business Mentor Nr. 1 Andreas Klar – Finde den Sand in deinem Unternehmens-Getriebe!

Direktheit und Klar(!)-Text sind die Leitmotive von Business Mentor Andreas Klar. Seminarchecker hat ihn gecheckt und war für dich unterwegs auf den Business Days vom 15. - 16. September 2018 in München.

 

„Verkauf ist die Differenz zwischen dir und DIR, wie du die Welt veränderst.“ Andreas Klar

andreas-klar-seminar

Wer ist Andreas Klar?

Seine Karriere im Fußball war durchgeplant: Mit Zielstrebigkeit und Ehrgeiz spielte Andreas Klar als Top-Favorit in der 3. Liga. Doch dann kam die Verletzung und der Traum war aus.

 

Aufgeben war für ihn keine Option. Andreas Klar arbeitete gleichzeitig an vier Unternehmen – bis ihm die Arbeit über den Kopf wuchs. Erst ein doppelter Hörsturz rüttelte ihn wach, danach wollte er alles verändern. Heute läuft sein Business nach Systemen. Sein selbst erarbeitetes Experten-Wissen gibt er heute an Selbständige, Newcomer, Start-Ups, Unternehmer und solche die es werden wollen weiter.

 

Als offener Mensch mit dem Herzen am rechten Fleck entwickelt Andreas Klar sich selbst sehr schnell weiter. Diese Weiterentwicklung liebt er auch an seinem Business und möchte anderen Menschen die Möglichkeit geben, sich und ihre Business genauso schnell weiterentwickeln zu können.

Der Inhalt des Coachings von Andreas Klar

Andreas Klar kommt in seinen Seminaren ohne Fachchinesisch aus und punktet mit bildhafter, klarer Sprache – mit Klartext eben.

 

Von ihm lernst du, wie du dein professionelles Angebot kreierst. Essentiell ist dabei u. a. der Einsatz von Bildern und dass du niemals versäumen darfst, ein Follow Up zu deinem Produkt zu liefern. Gestalte deine Message zum Produkt klar und nicht zu komplex oder kompliziert. Mache sofort den Nutzen deutlich.

 

Was für ein Typ Mensch/ Typ Unternehmer bist du?

Andreas Klar macht dich darauf aufmerksam, dass du dir deiner eigenen Werte für dein Business stets bewusst sein und für sie eintreten musst. Sie sind die Basis für eine starke Marke.

 

Wie schaffst du dir Lifetime Customers?

Markenbildung und Personal Branding sind Prozesse. Du wirst nicht wie von Zauberhand heute die perfekte Idee und morgen schon einen riesigen Kundenstamm aufgebaut haben. Wichtig ist dabei richtiges Marketing. Versprich im Marketing unbedingt nur das, was du auch wirklich halten kannst!

 

Frage dich immer: Wie kannst du dein Angebot mit Emotion aufladen? Damit kommst du bei deinen Kunden richtig gut an.

 

Für das Marketing gibt uns Andreas Klar eine konkrete Formel an die Hand:

 

Marketing: Ration + Emotion + Reichweite = Erfolg

Die häufigsten 8 Fehler als Selbständiger

Diese 8 fatalen Dinge reden sich die meisten Selbstständigen ein:

 

1. Es wird zu wenig verkauft.

Andreas Klar sagt: „Verkauf ist die Differenz zwischen dir und dir, wie du die Welt veränderst.“ Mit der richtigen Einstellung und den richtigen Glaubenssätzen wirst du auch genug verkaufen.

 

2. Es gibt zu viele vergleichbare Produkte.

Die Frage ist, was du selbst aus deinen Produkten machst und wie einzigartig du sie gestaltest.

 

3. Angst vor Investitionen

Ohne die Investition von Zeit, Geld und Muße kannst du dein Business nicht voranbringen. Sieh sie nicht als Risiken, sondern als Chancen zum Wachsen an.

andreas-klar-businessmentor

andreas-klar

4. Mythos: Ich muss erst noch besser werden.

Viele Leute warten zu lange, bevor sie anfangen durchzustarten. Sie glauben, sie müssten erst noch viel lernen, um dann punkten zu können. Das funktioniert aber nicht. Die Devise ist: Learning by doing! - und beim Scheitern einfach noch einmal von vorn anfangen.

 

5. Kenne deine Zahlen

Es ist fatal, deine Zahlen und Finanzen nicht zu überblicken. Bezahl dich selbst immer zuerst. Als Unternehmer musst du deine Quoten kennen!

 

6. Unternehmerische Entscheidungen treffen bedeutet Risiken eingehen.

Diese pessimistische Einstellung bringt dich nicht voran. Entscheidungen sind Gelegenheiten, die du für dich nutzen kannst.

 

7. Die Suche nach Ausreden.

Häufig scheitern Unternehmer nicht an äußeren Umständen, sondern an sich selbst. Überprüfe deine Einstellungen, dein Mindset, deine Werte und dein Marketing und gesteh dir ein, wenn etwas schiefgelaufen ist. Nur so kannst du aus deinen Fehlern lernen und es beim nächsten Mal besser machen.

 

8. Sich von falschen Menschen beeinflussen lassen.

Ratschläge anderer Menschen sind schön und gut, können dich aber runterziehen, wenn du dich im falschen Umfeld befindest. Vielleicht ist es voller Konkurrenten oder Neider. Hol dir Rat von gleichgesinnten und authentischen Menschen, schaffe dir ein förderliches Umfeld.

4 Fragen bestimmen dein Business

 

  • Warum machst du dieses Business? Dein persönliches Warum und deine Ziele.
  • Wie gehst du vor? Dein Strategieplan.
  • Was muss jetzt passieren, damit du deine Ziele erreichst?
  • Wie erzielst du den „Wow“-Effekt für die Kunden deines Business? Schaffe Klarheit über deine Alleinstellungsmerkmale.

Die 3 Kernaufgaben im Marketing

Entgegen der landläufigen Meinung, dass du für erfolgreiches Marketing eine Zielgruppe ausfindig machen musst, sagt Andreas Klar: Mache deine Zielkunden ausfindig. Denn sie alle haben individuelle Bedürfnisse, die du nicht erfüllen kannst, wenn du die graue Masse einer Gruppe betrachtest.

 

Definiere deine Zielkunden nicht als ein Spiegelbild von dem, was du erreichen willst. Du musst ihre Bedürfnisse erkennen, um sie zufriedenstellen zu können.


Mach dir die Dinge bewusst, die dich einzigartig machen. Setze deine persönlichen Fähigkeiten gekonnt in Szene, um dich als Marke zu etablieren.

 

Die Übungen bei Andreas Klar

Neben Verkaufsübungen und des Aufbau Elevator Pitch deines  gab es auf dem Seminar von Andreas Klar auch Mindset-Übungen zu unseren Einstellungen und dem Umgang mit Geld. Sie sorgten für „Aha“-Effekte und waren sehr lehrreich für viele Teilnehmer.

 

Ich werde die Übungen hier nicht im Detail erklären, denn sonst hätten sie nicht mehr den gewünschten Effekt. Ich empfehle dir dafür den Besuch des Seminars!

andreas-klar-businessdays

Die wichtigsten Learnings aus den Business Days

  • Mit Andreas Klars Tipps findest deine eigene klare Positionierung.
  • Du erhältst Antworten auf die Frage „Wie sag ich‘s meinem Kunden?“ und entwickelst deinen eigenen Elevator Pitch.
  • Du lernst, dein erstes, perfektes Angebot zu konzeptionieren.
  • Wie sieht dein Entrepreneur-Money-Mindset aus?
  • Die wichtigsten Erfolgsfaktoren rund ums Marketing
  • Die 8 häufigsten Fehler als Selbständiger
  • Der Weg Vom Selbständigen zum Unternehmer
  • Du lernst, dir Lifetime Customers zu schaffen.
  • Es steht und fällt alles mit der Entrepreneur-Persönlichkeit.

Fazit zu den Business Days von Andreas Klar

Die Business Days sind ein guter erster Anlaufpunkt für Menschen, die sich selbständig machen wollen und oder Unternehmer dir Ihr Business auf den nächsten Level bringen wollen. Sie eignen sich auch als Initialzündung für Selbständige, die nicht ins Tun kommen.


Das Ziel von Andreas Klar ist es, Menschen dabei zu unterstützen, in ihrem Business unabhängig zu werden. Für ihn bringen erfolgreiche Menschen die folgenden 3 Grundeigenschaften mit:


1. PGH (eine positive Grundhaltung)
2. Sie sind selbstbestimmt
3. Sie haben einen Mentor (dabei bezeichnet sich Andreas Klar selbst als der Business Mentor Nr. 1).

Andreas Klar sagte dazu: „Ich verstehe es nicht, wenn Menschen, die Unternehmer werden wollen, dann zur IHK gehen und sich von einem Angestellten zum Thema Gründung beraten lassen.“

 

Bei den Business Days ging es nicht nur darum, Strategien für das Unternehmen zu lernen. Der Fokus lag vor allem auf der individuellen Unternehmerperson, von der alles andere (Führung, Glaubenssätze etc.) ausgeht.

Für wen sind die Business Days geeignet?

  • Für Jung- und Neuunternehmer, also Selbständige, Start-Ups, kleinere Unternehmen, und solche, die es werden wollen.
  • Wenn du Klarheit in deine Positionierung bringen willst.
  • Um deinen Elevator Pitch zu professionalisieren.
  • Für Leute, die Ideen für Marketingmaßnahmen und klare Marketingbotschaften sammeln wollen.
  • Um herauszufinden, ob du ein unternehmerisches Mindset hast – und um eins zu bekommen.
  • Wenn das aktuelle Business gerade hängt und du nicht weißt, wie du weiterkommen sollst.
  • Um deinen Umgang mit Geld im Unternehmen zu schulen und ein Entrepreneur-Money-Mindset zu bekommen.


Für wen sind die Business Days nicht geeignet?

  • Für Angestellte die kein eigenes Business starten wollen.
  • Wenn du dein Business auf Sparflamme laufen lassen möchtest und gerne in deiner Komfortzone bleibst.
  • Für Businesses, die keine Neukunden benötigen.
  • Wenn in deinem Business alles perfekt(!) läuft.

business-days-andreas-klar


Jetzt Ticket für die Business Days sichern!

 

Du möchtest über die nächsten Seminar-Reviews informiert werden?

Trage dich hier zum monatlichen Gehirnfutter von Seminarchecker ein!

 

  • Darf nicht fehlen

  • Ist ungültig

Seminarchecker